Neurodermitis gehört zu den Erkrankungen, die einen Tag und Nacht belasten können.
Damit diese Hauterkrankung etwas leichter zu ertragen ist, gibt es zahlreiche unterstützende Mittel und Wege, sowie Tipps und Tricks.

Neue Krankheitsschübe von Neurodermitis laufen meistens mit alltäglichem Stress einher. Um eine ruhige und seelische Balance zu erreichen können Yoga, Autogenes Training, Floaten oder auch Pilates wertvolle Methoden sein, damit man zur inneren Ruhe finden kann. Äußerst wichtig ist es auch, denn Alltag nicht mit Terminen und Verpflichtungen voll zupacken, sondern sich auch genug Raum und Zeit zum Entspannen einzuplanen.

Auch die Auswahl der richtigen Kleidung kann bei der Neurodermitis von immenser Wichtigkeit sein. Wer hier auf synthetische Stoffe verzichtet und sich lieber auf Baumwollkleidung konzentriert, hilft der Haut dabei atmen zu können, und die Entstehung von möglichem Schweiß wird von der Kleidung reduziert bzw. aufgesaugt. So bleibt eine zusätzliche Reizung weitestgehend ausgeschlossen. Besonders bewährt haben sich spezielle Anzüge, welche man in der Nacht tragen kann und die bestimmte Stoffe enthalten, die den Juckreiz vermindern. Ebenfalls sollte man sein Augenmerk auf die richtige Bettwäsche werfen: Hier sind Microfaser und Baumwolle in der Verarbeitung zu bevorzugen.

Eine wertvolle Hilfe ist es zudem auf eine vollwertige Ernährung zu achten. Wirkliche Einschränkungen bestehen nur dann, wenn auch eine Allergie gegen bestimmte Lebensmittel vorhanden ist. Ansonsten gilt es für Abwechslung im Speiseplan zu sorgen und eventuell auch allergenarme Nahrungsmittel zurück zu greifen.

Sport ist eine gute Möglichkeit, um sich nicht nur von dem Juckreiz abzulenken, sondern aktiviert auch das Immunsystem und kann dadurch zu weniger Neurodermitisschüben beitragen. Auch hier gibt es in der Regel keinerlei Verbote, allerdings sollte man sich eher auf Sportarten konzentrieren bei denen man nicht übermäßig viel schwitzen muss, da sonst die Haut durch den Schweiß belastet wird.

Wer diese Tipps beherzigt kann vieles erreichen, damit die Neurodermitis erträglich wird, und nach zu nach auch eine wesentliche kürzere Zeit zwischen den einzelnen Schüben feststellen.